Therapeutisches Grundverständnis

Meine Arbeit integriert verschiedene Methoden, mein Schwerpunkt ist die Körperpsychotherapie, Tanztherapie und die hypnosystemische Therapie.

Das Ziel und die Intensität der Arbeit bestimmen die Menschen selbst, die sich auf eine Innere Arbeit einlassen.

Ich verstehe mich als Prozessbegleiterin und gehe davon aus, dass die Lösung in jedem Mensch selbst liegt.

Dabei ist es mir grundlegend wichtig, einen wertschätzenden Umgang mit den Anliegen der Menschen zu pflegen und dabei konsequent nach Ressourcen und Lösungen zu forschen.  Hierbei stehe ich Ihnen mit  meinem Wissen und meiner Erfahrung begleitend zur Seite.

Ich gehe davon aus, dass die Fähigkeit zum Wachstum in uns selbst liegt. Deshalb habe ich als Therapeutin Ihnen und mir selbst gegenüber eine fragende und forschende Haltung.

Auftauchende Symptome wie Schmerzen und innerer Leidensdruck verstehe ich als wertvolle Rückmeldung ihres Körpers, der dadurch auf Bedürfnisse und nicht passende Kontextbedingungen aufmerksam macht. Diese können Botschafter aus der Vergangenheit sein, die oft zuerst einmal gesehen und gewürdigt werden wollen, bevor es in Richtung Lösung gehen kann. So können wir gerade den Körper nutzen um zwischen den alten oft leidvollen Erleben und dem gewünschten Zukunftserleben hin und her zu pendeln und so die Selbstheilungskräfte und Lösungen, die bereits in unserem Körper stecken zu aktivieren.

Durch die spezifischen Angebote unterstütze ich Sie dabei auf ihrem Weg zu mehr Gestaltungsraum und Lebensfreude.

Da eine Krise und das dadurch mögliche Wachstum alle Bereiche wie Körper, Herz und Verstand betrifft, arbeite ich je nach Situation und Bedürfnis mit erlebnisorientierter Körperpsychotherapie, Hypnotherapie, Methode der Strukturaufstellung. 

 

Die Grundlage meiner therapeutischen Haltung ist ein humanistisches Menschenbild.

Therapeutische Schwerpunkte

Postpartale Depression

Mutter- Kind Therapie, Bonding

Angststörung

Depression

Traumatherapie

Burn out